1496
1332
1247

Hiermit erlauben wir, alle Inhalte aus diesem Internet - Service zu kopieren und zu vervielfältigen, unter der Bedingung, dass die Quelle - www.ivrozbiorpolski.pl immer angegeben wird.


Beachte! Du kannst jetzt eine virtuelle Kerze anzünden, ein Kreuz und polnische Fahne stellen, die Helden und Wahrheitsliebenden auszeichnen, die Lügner und Verräter bestrafen und einen Galgen für Verbrechen aufstellen. mehr >>


Motto: Ganze Wahrheit über die vierte Teilung Polens vom 17. September 1939

Unser Ziel: 17. September soll ein Staatsfeiertag werden - zum Gedächtnis der ermordeten und deportierten Bürger der 2. Republik Polen durch 3. Reich, Sowjetunion und ukrainische Faschisten aus Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) und Ukrainischer Aufstandsarmee (UPA).


"Das Volk, das seine Vergangenheit nicht schätzt, verdient keine Achtung".

(Polens Marschall Jozef Pilsudski)




Zeichenerklärung:

rote Linie - die Grenzen der 2. Republik Polen in den Jahren 1918 - 1945

blaue Linie - die Grenzen der Republik Polen nach 1945 laut sog Curzon - Linie + Preußen, aber aus Schuld der Alliierten (hauptsächlich USA) setzte Stalin seine eigene Version der östlichen Grenze Polens auf Grund des Paktes Ribbentrop - Molotow und Hitler - Stalin vom 1939 und sog. Linię Namiera durch, nördlicher Teil von Preußen wurde für ihn eine Kriegsbeute (akzeptiert von USA und Großbritannien)

rosa - jetzige Gebiete Polens

The plan of attack on Poland in 1939






DN - deutsche Diversion
DS - sowjetische Diversion
LU - Ukrainische Legion
OUN-UPA - Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) - Ukrainische Aufstandsarmee (UPA) - Nazispione in Polen, deren Aufgabe war, einen Aufstand im Inland gleichzeitig mit dem Angriff vom Dritten Reich und Sowjetunion auf Polen zu beginnen - sog. Angriff von innen.

- Drittes Reich
- Sowjetunion
- Litauen (Anschluss von Vilnius)
- Slowakei (Tiso - Republik)
- Ukraine (Ukrainische Legion)
- Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) - Ukrainische Aufstandsarmee (UPA) - ukrainische Nazis

Deutscher Nationalsozialismus
NSDAP
+ Sowjetischer Kommunismus
KPdSU
+ Ukrainischer Nationalsozialismus
OUN-UPA
= vierte Teilung
Polens


Es gibt nur eine historische Wahrheit !!!

Dieses Internet - Service ist der historischen Wahrheit über die vierte Teilung Polens vom 17. September 1939 und ihre Einfluss auf die Gegenwart, und besonders auf die politische Eliten in Polen und in der Welt.

Der 17. September ist ein Datum, das vergessen wird und das mit einer Unmenge des menschlichen Leidens und schrecklicher politischer Realität verbunden ist. Ohne den 17. September hätte es den 1. September und den zweiten Weltkrieg, die Völkermorde, Deportationen, Holocaust und die Teilung Polens zwischen drittem Reich und der Sowjetunion bei großer Unterstützung von ukrainischen Nazis aus Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) und Ukrainischer Aufstandsarmee (UPA) nicht gegeben.

Diese Realität wird durch drei Symbole gebildet: Auschwitz - Katyn - Wolhynien, die sich mit drei Tatsachen verbinden:

  1. Das sowjetisch - deutsche Bündnis war die Quelle des Unglücks im Europe des 20, Jahrhunderts und des zweiten Weltkriegs, der als Folge dieses Bündnisses ausbrach. Ohne Verständigung dieser zwei Mächte, ohne Garantie von Stalin, zusammen Polen zu vernichten, hätte Hitler den Krieg damals nicht ausgerufen. Hätte Stalin mit seinen Truppen Polen am 17. September nicht angegriffen, so hätte es die Chance des weiteren Wiederstandes gegen die Nazitruppen im Grenzgebiet zu Rumänien gegeben. Dann hätte der ganze Zweite Weltkrieg und die Verteidigung Polens im September 1939 einen ganz anderen Verlauf gehabt.
  2. Die Besetzung des polnische Gebietes, das sich nach dem 17. September in den sowjetischen Händen befand (ca. 52% des Polens), war durch die Sowjets nicht nur als die Gelegenheit zur Ermordung des polnischen Volkes und seiner Eliten, aber auch als Labor für künftige Kader, die sog. Volksrepublik Polen gestalteten, genutzt. Diese Leute regierten Polen im Auftrag von Moskau über 50 Jahre lang, sie kamen oft aus den Kreisen der sowjetischen Kollaborateuren und den Nationalverrätern. Ihre Nachkömmlinge bleiben an der Macht bis heute, haben hohe Stellen in der gesellschaftlichen Struktur und vorsätzlich sperren die Offenlegung der ganzen Wahrheit über den 17. September 1939 - die vierte Teilung Polens.
  3. In der Volksrepublik Polen wurde laut durch die Propaganda über den Angriff des dritten Reiches auf Polen vom 1. September 1939 und die Naziverbrechen laut gesprochen. Es wurde aber verboten, über den Angriff der Sowjetunion auf Polen am 17. September 1939 laut Pakt Ribbentrop - Molotow, sowjetische Verbrechen in Polen und Anschluss der Hälfte des polnischen Gebietes zu sprechen. Nach Erlangung der Unabhängigkeit im Jahre 1989 wurde immer mehr über die vierte Teilung Polens und ihre Folgen gesprochen, die Verräter und sowjetische Kollaborateure sowie das tragische Schicksal des Polens unter der sowjetischen Besetzung wurden offengelegt. Leider schweigen jetzt die politischen Eliten im Namen der pseudo - guten Beziehungen zu den Nachbarländern über ihre Beteiligung an der vierten Teilung Polens. Jetzt ist es nicht gern gesehen, über den Angriff von Litauen (mit der Zustimmung von Sowjetunion) und Anschluss von Vilnius oder über den Angriff von Slowakei auf Polen oder den Angriff der verbrecherischen Ukrainischen Legion, geschweige denn über die Nazispione in Polen - Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) - Ukrainische Aufstandsarmee (UPA), die im Auftrag von Hitler für die Völkermorde der Polen in Wolhynien, Podolien, Östlichen Kleinpolen und in Lemberg beging und für den Aufstand im September 1939 in Polen zwecks Unterstützung des dritten Reiches und später der Sowjetunion verantwortlich war, zu sprechen.

Wir laden alle, die sich dafür interessieren zur Zusammenarbeit ein. Dieses Internet - Service wird um neue Themen betreffend vierte Teilung Polens erweitert. Wir suchen nach Informationen über die Helden und Verräter aus diese Zeit, über die Orte des polnischen Widerstandes und der Hinrichtungen, beraubtes polnisches Vermögen auf den ehemaligen Gebieten der 2. Republik Polen, die sich im 1945 unter der sowjetischen Besetzung befanden.